Blockheizkraftwerke

Strom und Wärme mit einem Gerät

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist die Energieumwandlungstechnologie, die in Blockheizkraftwerken (BHKW) angewandt wird: Ein spezieller Gas-Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der die mechanische Energie des Motors in elektrische Energie umwandelt, also Strom erzeugt. Die dabei entstehende Wärme wird über Wärmetauscher “ausgekoppelt”, das heißt in die Heizungsanlage geführt und im ganzen Haus komfortabel eingesetzt.

> Beispiel eines Blockheizkraftwerkes, das wir beim Kunden realisiert haben.

Blockheizkraftwerke

Strom und Wärme mit einem Gerät

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist die Energieumwandlungstechnologie, die in Blockheizkraftwerken (BHKW) angewandt wird: Ein spezieller Gas-Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der die mechanische Energie des Motors in elektrische Energie umwandelt, also Strom erzeugt. Die dabei entstehende Wärme wird über Wärmetauscher “ausgekoppelt”, das heißt in die Heizungsanlage geführt und im ganzen Haus komfortabel eingesetzt.